K r e i s v e r w a l t u n g   Bad Dürkheim    27.11.2012  

Einschränkungen für Buslinien in VG’s Lambrecht und Deidesheim
Ab 1. Januar wird ÖPNV der Nachfrage angepasst

   

Mit dem „Linienbündel Neustadt“ sind ab 1. Januar 2013 im südlichen Landkreis Bad Dürkheim einige Buslinien neu vergeben. Dies betrifft vor allem die Verbandsgemeinden Lambrecht und Deidesheim.

Erster Kreisbeigeordneter Erhard Freunscht stellt fest: „Hier wird es gegenüber den bisherigen Fahrten deutliche Einschränkungen im Fahrplan geben.“ Einige Änderungen betreffen auch Haßloch.

Die meisten Einschränkungen wird es auf der Linie 517 geben. Gefahren wird von Neustadt über Lindenberg nach Lambrecht; weiter die Strecke Frankeneck-Esthal bzw. Elmstein-Iggelbach (-Johanniskreuz ) und zurück. Betreiberin dieser Linie ist die Firma „Busverkehr Imfeld“ aus Landstuhl.

„Das Angebot auf dieser Linie wurde auf Beschluss der Kreisgremien der tatsächlichen Nachfrage angepasst“, erläutert Nahverkehrsreferentin Ute Brunner. Die Fahrten bestehen außerhalb des Schülerverkehrs bzw. der Frühspitze aus einem Stundentakt zwischen Neustadt-Lindenberg-Lambrecht-Esthal und zurück sowie einem stündlichen Bus Lambrecht-Elmstein-Iggelbach und zurück. Dies ergänze sich auf dem gemeinsamen Abschnitt Lambrecht-Frankeneck zu einem 30-Minuten-Takt, so Brunner.

„Die montags bis freitags aus Neustadt kommenden Busse haben immer Esthal als Ziel“, gibt Marco Remy bekannt, beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) für die linksrheinische Fahrplangestaltung zuständig. Die Fahrten nach Iggelbach beginnen im Taktverkehr stets in Lambrecht zur Minute 43. In Lambrecht besteht immer S-Bahn-Anschluss.

Die bisherige Spätfahrt (ab Neustadt 22:18 Uhr) ins Elmsteiner Tal entfällt montags bis freitags wegen zu geringer Nachfrage. Dies war bei Zählungen festgestellt worden.

Gestrichen wurden auch die Fahrten von und zur Firma Glatz in Neidenfels (zuletzt nur drei Fahrgäste!).

An Wochenenden wird das Taktangebot halbiert. Dies bedeutet, dass nicht nur die Fahrgäste aus dem Elmsteiner Tal mit dem Bus zum S-Bahnhof Lambrecht fahren, sondern jetzt auch die Lindenberger, die dort in die S-Bahn nach Neustadt umsteigen müssen. Busse ab Lindenberg fahren ab 1. Januar über Lambrecht bis Iggelbach, für Esthaler gibt es eine direkte Busverbindung nach Lambrecht. So werden Lindenberg, Esthal und Elmstein/Iggelbach im 2-Stunden-Takt bedient, wobei zwischen Lambrecht und Frankeneck (wegen der Linienwegüberschneidung) ein 60-Minuten-Takt entsteht. An Samstagen wird die Spätfahrt ins Elmsteiner Tal aufgrund guter Nachfrage beibehalten, beginnt aber nicht mehr in Neustadt, sondern erst um 22:58 Uhr in Lambrecht nach Ankunft der S-Bahn.

Es gibt dann mit Ausnahme des Saisonbusses (sonn- und feiertags) von/nach Johanniskreuz (Mai-Oktober) keine durchgehenden Fahrten mehr von oder nach Neustadt.

In Neustadt bietet die Buslinie 517 Anschlüsse an der Karl-Helfferich-Straße (nicht Hauptbahnhof), wo sehr gute Übergänge zu den Linien 512 (Deidesheim) und 514 erreicht werden. Zudem sind viele Fahrten von/zur Linie 511 durchgebunden; somit ist auch das Neustadter Krankenhaus aus dem Westen umsteigefrei erreichbar.

Fahrplanheft
Das Linienbündel Neustadt, das ab 1. Januar greift, umfasst nicht nur Busfahrten im südlichen Teil des Landkreises Bad Dürkheim, sondern außerdem den Stadtverkehr Neustadt sowie den Linienverkehr im Bereich des Landkreises Südliche Weinstraße. Es wird ein separates Fahrplanheft für das gesamte Linienbündel Neustadt aufgelegt, das rechtzeitig vor der Inbetriebnahme der neuen Verkehre erscheint.

Info-Stellen
PalatinaBus GmbH: Jürgen Heil; Tel.: 06323/93645-0; email: juergen.heil@veoliatransdev.com.
Busverkehr Imfeld: Marion Ackermann; Tel.: 06371/9259-12, email: m-ackermann@imfeld.de .
Rhein-Neckar-Bus GmbH: Petra von Krüger; Tel.: 0621/59602 50, email: petra.von-krueger@brn.de .
Kreisverwaltung Bad Dürkheim: Ute Brunner; Tel.: 06322/961-1301, e-mail ute.brunner@kreis-bad-duerkheim.de
VRN Service: Unter www.vrn.de erhalten Sie die Fahrpläne als Buchseiten, Aushangfahrpläne und persönlicher Fahrplantabelle, dazu alle Tarifinformationen. Telefonisch erhalten Sie Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags 8 bis 17 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr telefonisch unter 01805-8764636 (14 Cent je Minute aus dem Festnetz; max. 42 Cent pro Minute aus Mobilfunknetzen).

 

Manfred Letzelter
Kreisverwaltung Bad Dürkheim
Zentrale Aufgaben und Finanzen
Referent für Medien und Partnerschaften
Tel: 06322/961-1012
Fax: 06322/961-81012
E-Mail: Manfred.Letzelter@Kreis-Bad-Duerkheim.de