Hinweis (2)
 
  Ihr Hinweis auf    M i t t e l p f a l z. d e    22.06.2016  

Prot. Kirchengemeinde Lambrecht-Lindenberg
„Sommerliche Abendmusik“
Groß trifft klein
Josef B. Histing, Orgel & „Die Concertinos“, Drehorgel-Duo
„Große Orgel“ trifft „Kleine Orgeln“ (R.-A. Fritz u. Matthias Löcher)

„Groß trifft klein“! Unter diesem Motto steht das zweite Konzert der diesjährigen „Sommerlichen Abendmusik“. Es findet am Sonntag, den 26. Juni, um 19.00 Uhr in der Prot. Kirche in Lambrecht (ehemalige Klosterkirche) statt.

Zu erleben ist die seltene Begegnung einer großen Orgel, also der historischen Geib-Orgel von 1777, mit zwei kleinen Drehorgeln. Letztere werden bedient vom Drehorgel-Duo „DIE CONCERTINOS“ aus Bad Dürkheim. Dahinter stehen mit Ralf-Andreas Fritz und Matthias Löcher zwei Protagonisten, welche nun schon seit 7 Jahren gemeinsam in der regionalen “Drehorgel-Szene” zu erleben sind. Sie bieten vom gediegenen Klassiksound bis zum Schlager ein breit gefächertes Musikprogramm.

Matthias Löcher ist in der Region nicht unbekannt. Seit etwa 1990 hat der gebürtige Dürkheimer die Drehorgel als “sein” Musikinstrument entdeckt und begleitete sich anfangs damit bei seinen Solo-Auftritten als Musikant für alle Lebenslagen.

Ralf-Andreas Fritz siedelte vor einigen Jahren aus dem Badischen in die Pfalz über. Er hatte schon immer ein musikalisches Faible, das er in Kooperation mit Matthias Löcher nun im Duo als Drehorganist und Sänger pflegt.

Ein Schwerpunkt der beiden ist unter dem Motto „Drehorgel goes classic!“ die Darbietung von klassischer Musik und Gottesdienst-Mitgestaltung auf Drehorgeln. Aber auch ein Schlager-Abend ist kein Tabu! Hauptsache: den Menschen mit Musik Freude bringen!

Zum Einsatz bringen die beiden ihre Drehorgeln moderner Bauart, jedoch mit traditioneller Lochbandsteuerung. Durch die Ausstattung mit klanglich unterschiedlichen Registern kann bei den Instrumenten eine erstaunliche Vielfalt erreicht werden, welche für die Zuhörenden ein abwechslungsreiches Hörerlebnis bedeutet.

Es können Bearbeitungen von Musikstücken bekannter Komponisten wie Händel, Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Chopin, u.v.m. dargestellt werden. Daneben kommen aber immer wieder interessante Stücke weniger bekannter Meister wie z.B. Martini, Clementi, Dietsch und Travor zur Aufführung, um nur einige zu nennen.

Die „große Orgel“ wird bedient durch Josef B. Histing. Er ist in den Talgemeinden und darüber hinaus bekannt durch seine über 40 jährige Organistentätigkeit im ganzen Tal, sowie durch musikalische Umrahmungen bei Hochzeiten und anderen Anlässen.

Das Orgelspiel hat in Eigenregie erlernt, nachdem er 3 Jahre Klavierunterricht bei Hans Maasch absolviert hatte. Seit vielen Jahren wirkt er aktiv als Organist an der Geib Orgel bei den „Sommerlichen Abendmusiken“ mit. Dabei sind sowohl seine eigenen " Excursionen" aus der modernen Musikszene wie auch seine eigenen Arrangements zu Film- und Operettenmelodien bekannt und beliebt geworden.

Somit erwartet die Besucherinnen und Besucher eine spannungs- und facettenreiche Begegnung zwischen „groß“ und „klein“.
 

 

Programmübersicht

SOMMERLICHE ABENDMUSIK 2016
im 37. Jahrgang, 347. – 353. Konzert

 

Sonntag, 19. Juni, 19.00 Uhr

Vokalensemble „Cantiemus“, Ellerstadt
Chormusik durch die Jahrhunderte
zum Pressebericht>>>>

 

Sonntag, 26. Juni, 19.00 Uhr

Josef B. Histing, Orgel & „Die Concertinos“, Drehorgel-Duo
„Große Orgel“ trifft „Kleine Orgeln“ (R.-A. Fritz u. Matthias Löcher)

 

Sonntag, 03. Juli, 19.00 Uhr

Streichquartett „Planorbis“
T. Haug (Violine), E.-M. Benzing-Edinger (Violine), G. Haubner (Viola),
I. Krauß-Pfleghaar (Violoncello) & S. Löffelmann (Klarinette)
Werke von W.A. Mozart und F. Mendelsohn-Bartholdy

 

Sonntag, 10. Juli, 19.00 Uhr

Stefan Rahn & Axel Thirolf
Orgel und Trompete

 

Sonntag, 17. Juli, 19.00 Uhr

Josef B. Histing & „Chorlorado“ Weidenthal
Orgel und Chor unter der Leitung von P. Clemens

 

Sonntag, 04. September, 19.00 Uhr

Vokalquintett „Kurpfälzer Madrigalisten“
J. Kreimes (Sopran), B. Reiser (Mezzosopran), C. Schneider (Alt), I. Wackenhut (Tenor), E. Pilz (Bass)
Werke vom Frühbarock bis Close Harmony

 

Sonntag, 11. September, 19.00 Uhr

Simon Nadasi (CH), & Ioanna Seira (CH),
Orgel und Violoncello

 

 

 

von Markus Diringer